Fagus-Werk 1911

Walter Gropius und Karl Benscheidt – der junge Architekt, ein Berufsanfänger, späterer Bauhausgründer und der erfahrene, sozial engagierte Schuhleistenfabrikant errichteten 1911 in Alfeld einen lichtdurchfluteten Industriebau, der mit zu den Ursprungsbauten der modernen Architektur des 20. Jahrhunderts zählt und der 100 Jahre später vom UNESCO-Welterbekomitee in die Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde.

Heute kann man auf geführten Touren am Wochenende sehen wie das „Denkmal mit produktiven Leben erfüllt“ wird, indem im Werk die Schuhleistenproduktion seit der Gründerzeit immer noch aufrecht erhalten wird. Daneben geben das UNESCO-Besucherzentrum und das Museum im ehemaligen Trockenspeicher des Fagus-Werkes werktags Einblicke in die Schuhleistenentwicklung im Besonderem wie auch in die Holzverarbeitung im Allgemeinen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto-Technik

 

 

Weblinks:

Videolinks:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.