Mittagsbegrüßung

Vor gut 3 Wochen haben wir sie nicht mehr unter uns gesehen – unsere kleine 18-jährige Katzendame. Eine akute heftige Erkrankung hatte sie in kurzer Zeit dramatisch verfallen lassen, so dass uns die Tierärztin geraten hatte, ihrem „Leiden ein Ende zu setzen“. Nachdem wir uns fast auch schon dazu entschlossen hatten, zeigte sie am folgenden Morgen wieder eine aufkommende Wachheit. Der Brechdurchfall wurde weniger. Trinkwasser, energiereiche Flüssignahrung und „Päppelpaste“ wurden per Finger gereicht, einige Nächte durchwacht – bis sie wieder ihre üblichen Futternäpfe benutzte und begann, ihre üblichen Wege zu gehen. Jetzt freuen wir uns, wenn sie munter auf den Tisch springt und demonstrativ ihr Futter einfordert, gefolgt von dem obligaten Rundgang durch den Garten. Wir wurden also freudig wieder zum Dosen- und Türöffner.

Heute kam ich mittags von der Arbeit nach hause. Frau Katze saß erwartungsvoll auf dem Tisch; zunächst zur Begrüßung und dann um klar zu machen, dass der Mittagstisch überfällig war.

Endlich einmal wieder eine Gelegenheit, von der kleinen Dame ein paar Fotos zu machen – mit der X-T2, über abgewinkelten Monitor, „aus der Hüfte“ und offenblendig mit dem 35mm f2.

Die hier ausgewählten Aufnahmen sind kaum modifizierte JPGs in Standardeinstellung aus der Kamera – quasi in Analogie zu den letzten unbearbeiteten Analogaufnahmen. Die SW-Modifikationen wurden wieder mit Silver Efex Pro 2 erstellt.

Zwischen den aktuellen Aufnahmen und der Katzen-Makroserie liegen nunmehr gut 12 Jahre. Beide Bildserien wurden mit APSC-Kameras erstellt, die Nikon D70 mit einem 6MP-Sensor, die Fujifilm X-T2 mit 24MP. Bei den alten Aufnahmen wurden die RAW-Dateien in Photoshop entwickelt und mit einem speziellen Schärfeskript für den Print vorbereitet, die Fuji-JPGs direkt aus der Kamera wurden nur für das Web verkleinert. Lediglich die SW-Bilder durchliefen eine spezielle Konvertierung in der NIK-Software Silver Efex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.