ICE-Fossilien

Schade, keine Fossilien gefunden – dafür aber einige Nahaufnahme-Versuche mit dem Fujinon XF50mmF2 R WR durchgeführt.

Die ICE-Strecke Hannover-Kassel verläuft südwestlich von Hildesheim durch Ausläufer des Hildesheimer Waldes, muss dabei 2 Tunnel und mehrere in den Berg gesprengte Schneisen passieren. Bei der Trassenanlage wurde so an einer dieser Schneisen vorzeitliches, tektonisch aufgerichtetes Sedimentgestein freigelegt, in dessen Verwitterungszonen hin und wieder Fossilien zum Vorschein kommen, die dann mit unendlicher Geduld von einer „Steinesammlerin“ gefunden werden wollen.

Offensichtlich aber für mich eine gute Gelegenheit, in Ruhe und mit ausreichend Zeit, einige Nahaufnahmeversuche mit dem kleinen 50ger von Fujifilm durchzuführen und zusätzlich die Film-Simulation „Classic Chrome“ in der Kamera eigenen JPEG-Entwicklung auszuprobieren: Lichter +1, Schatten +2, Farbsättigung +1, Schärfe +3, Weißabgleich Auto, Empfindlichkeit Auto-ISO.

Fast alle Aufnahmen sind mehr oder weniger in Bodennähe mit Hilfe des ausklappbaren LCD-Monitors entstanden, der selbst bei dem hellen Sonnenlicht gut einzusehen war. Der recht ausgeprägte Wind hat allerdings eine beträchtliche Ausschussrate an bewegungsunscharfen Bildern verursacht.

Mögen Manche die obige JPEG-Einstellung für z.B. Streetfotografie empfehlen, so erscheinen mir die Ergebnisse für diese Farb-Motive zu düster und auch etwas überschärft. In Lightroom erfolgte keine weitere Nachbearbeitung außer die Formatänderung der Fotos in 16:9 unter Beibehaltung der Längsseite. Lediglich die SW-Bilder sind nachträglich in Lightroom CC umgewandelt und weiter entwickelt worden.

Das Spiel mit der Nähe und der kleinen Blende wurde ausgereizt. Die sehr schmale Schärfeebene ist z.T. nur mit Mühe auszumachen. Obwohl das kleine, schnelle und im Fokus nahezu unhörbare 50er kein Makroobjektiv ist, bietet es aufgrund seines Schärfentiefenbereiches von 39cm bis ∞ doch vergleichbare Eigenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.