Naturfotografie

Novembersturm

Novembersturm

Wenig Licht voraus. „Ich sage allerdings, die Lage ist hochdramatisch“. – „Es ist wichtig, dass wir uns jetzt unterhaken.“ So lauteten ein Kommentar und eine Zielsetzung aus der abendlichen Pressekonferenz. Der Bundestag verabschiedete heute Änderungen am Infektionsschutzgesetz. Die vierte Welle der Coronapandemie hat sich bereits vor aller Augen im Süden und Osten Deutschlands aufgebaut. Die Continue reading Novembersturm

Misselhorner Heide

Misselhorner Heide

Auf dem Heidepanoramaweg. Die Heide blüht. Bereits seit einigen Tagen versuchte ich meine Frau zu überzeugen, uns in der Abendsonne die Heideblüte auf der Schwarzen Heide bei Barienrode (bei uns um die Ecke) anzuschauen. Als nun der Wetterbericht für die arbeitsfreien Tage viele Sonnenstunden und warmes Spätsommerwetter vorhergesagt hatte, machte sie den Vorschlag, in die Continue reading Misselhorner Heide

Auf der Suche nach Hotspots

Auf der Suche nach Hotspots

Infrarot-Fotografie in der Dämmerung. Hotspots sind helle Flecken im Zentrum einer Fotografie in Abhängigkeit von den Eigenschaftes des Objektives, wobei die klassischen Objektive für sichtbares Licht und nicht für Infrarotlicht konstruiert wurden. So sind Hotspots nicht bei allen Objektiven und Blendeneinstellungen zu finden. Sie gehen einher mit teils schlechteren Abbildungseigenschaften der Objektive an speziellen Infrarotkameras. Continue reading Auf der Suche nach Hotspots

Erste Gäste wärmen sich

Erste Gäste wärmen sich

Zwischen den Tautropfen. Mit bloßem Auge hatte ich zunächst die winzigen Fliegen auf den grünen Blättern zwischen den Tautropfen nicht gesehen. Ich fand sie nur in der Sonne. Sie schienen recht träge und ließen sich selbst durch das sehr nahe Objektiv nicht verscheuchen. Notizblog Objektiv und Kamera entsprachen den Aufnahmen des vorhergehenden Beitrages, ebenso die Continue reading Erste Gäste wärmen sich

Die Sonne kommt rüber

Die Sonne kommt rüber

Reflexe im Spätsommer. Die letzten beiden Arbeitstage der vergangenen Woche begannen mit Morgennebel, der sich erst langsam in der steigenden Sonne auflöste und dann ein herrlich diffuses Leuchten bot. Heute dagegen zeigte sich bereits gegen Halb Sieben ein klarer Morgenhimmel, so dass ich mich garnicht für Nebelfotografie aufmachen musste. Es dauerte aber immerhin gut 3 Continue reading Die Sonne kommt rüber

Harmshöhe

Harmshöhe

Himmel, Feld und Wald bei Sorsum. Genauer müsste es heißen zwischen Sorsum und Groß Escherde, weil sich mein Spaziergang von der L460 aus Richtung Hildesheimer Wald in das Grenzgebiet zur Ortschaft Groß Escherde hinzog. Am Donnerstag hatte ich mich gegen späten Nachmittag aufgemacht, fotografisch die dortige Umgebung zu erkundigen. Ursprünglich war mein Vorhaben, mir das Continue reading Harmshöhe

27 mm

27 mm

Ende der Fujicron-Ära. Wer macht so verrückte Sachen und fotografiert mit dem neuen Weitwinkel-Objektiv bei offener Blende in Naheinstellung auf kürzeste Distanz? Na, ich – wie bestimmt alle, die das neue Fujinon 18mm/1.4 in die Hände bekommen. Anfangs wurde nur über Vorserien- oder Vorführmodelle berichtet. Jetzt kommt es so langsam in den Handel und wenn Continue reading 27 mm

Haarmode

Haarmode

Aber nicht vom Frisör. Kürzlich war eine sportliche Großveranstaltung in allen Medien präsent. Ich gebe zu, dass mich als Banause die Ereignisse nicht sonderlich interessiert haben. Bei den Bildausschnitten hierzu in den Nachrichten war mir jedoch aufgefallen, dass offensichtlich ein neuer Haarstil en vogue ist. Sollte den die Natur so einfach abkupfern dürfen? Notizblog Winterfellverlust: Continue reading Haarmode