Hildesheim

Nach Weihnachten

Nach Weihnachten

Sturm Hermine. Wir in Diekholzen liegen manchmal direkt am Meer – zumindest akustisch; nämlich dann, wenn Sturm aufzieht. Hermine wurde bereits einige Tage zuvor angekündigt. Tatsächlich war sie auch so heftig, dass das Rauschen der umgebenden Bäume des Hildesheimer Waldes wie ein lautes Meeresrauschen klang. Bei Temperaturen um null Grad fielen einige Regentropfen. Alles in Continue reading Nach Weihnachten

Lichter – Spiegelungen

Lichter – Spiegelungen

Velvia – Dehaze. Du musst nicht immer so schreckliche, düstere Bilder machen! Das war der Kommentar meiner Frau zu den diesjährigen Adventbildern aus Hildesheim. Sie teilt meine Vorliebe für die Schwarz-Weiß-Fotografie nur eingeschränkt. So bin ich gestern die Aufnahmen noch einmal durchgegangen und habe diesmal die RAW-Dateien in C1 mit der Filmsimulation „Velvia (VIVID)“ entwickelt. Continue reading Lichter – Spiegelungen

Was ist draus geworden?

Was ist draus geworden?

Einen Sonntag später. Bereits am vergangenen Montag sah ich auf dem Weg zur Arbeit das neue Graffiti, dessen Endstadium ich mir am Vortage nach den skizzierten Umrissen überhaupt nicht vorstellen konnte. Ich hatte gerade noch mitbekommen wie der Sprayer begann,  mit Schwarz den ersten Buchstaben von rechts zu grundieren. Er sprach bei seiner Aktion von Continue reading Was ist draus geworden?

Graffiti – Nr. 4

Graffiti – Nr. 4

Mit Maske. „Ohne Maske hat man nach dem Sprühen abends schon etwas Kopfschmerzen.“ Bei meinem nunmehr vierten Besuch der Garagen-Graffiti hatte ich endlich einmal Gelegenheit, erste Einblicke und Auskünfte zur Entstehung eines Graffitis zu bekommen. Ich war spät dran mit der Fortsetzung meiner Graffiti-Serie vom hildesheimer Ostbahnhof. Bereits bis zum September waren alle Bilder erneuert Continue reading Graffiti – Nr. 4

Trennen, was zusammen gehört

Trennen, was zusammen gehört

Wer zieht die Trennungslinie? Es hätte nicht Corona bedurft, um zu begreifen, dass unsere neuzeitliche Gesellschaft heute offenbar mehr trennt als vereint, weil die Entwicklungen bereits länger absehbar waren. Dass aber eine Trennungslinie in meinen Bildern mit dem Samyang 8mm F2.8 UMC Fisheye II vorzufinden ist, war nun wirklich nicht zu erwarten. Sie teilt einige Continue reading Trennen, was zusammen gehört

Nicht ganz ohne Stühle

Nicht ganz ohne Stühle

Verbogene Linien an St. Michaelis. Es heißt in einer Video-Dokumentation über ihre Restaurierung, St. Michaelis sei die am häufigsten fotografierte Kirche in Hildesheim – was ich gut nachvollziehen kann; ja, sogar einer der weltweit am häufigsten fotografierten romanischen Bauten an sich – was schon eine wirklich „große Nummer“ wäre. Jedenfalls war sie auch für mich Continue reading Nicht ganz ohne Stühle

Urwald

Urwald

Feste Calenberg. Der Calenberg ist eine geringe Erhöhung über die Leineniederungen, wenige Kilometer westlich von Hildesheim. Seit Jahren sind wir hier immer wieder auf dem Weg zu Familienbesuchen vorbei gefahren, ohne diese kleine bewaldete Erhebung überhaupt wahrzunehmen. Erst vor kurzem las ich im Rahmen meiner historischen Erkundungen des hildesheimer Umlandes von der Burg Calenberg. Sie Continue reading Urwald