Einige Sonnenminuten

Offenblende im Nahbereich. Ungereimtheiten in der Objektivwirkung bei der Aufnahmeserie am Samstag haben mich veranlasst, kurzfristig das Helios-44-2 noch einmal auszuprobieren. Ich wollte die kurze Zeit des Sonnenscheins am Nachmittag nutzen, gezielt offenblendige Nahaufnahmen bei tief stehender Sonne und teils bei Gegenlicht mit dem Biotar-Nachbau anzufertigen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Blendenring seltsamerweise einen Continue reading Einige Sonnenminuten

Helios-44-2 (58mm/f2)

Vom Neuen Tor zum Gelben Stern. Das Neue Tor ist das letzte verbliebene mittelalterliche Stadttor von Hildesheim. Es unterquert den Kehrwieder-Wall. Von hier aus gelangt man über den Lappenberg zum Gelben Stern. Dabei handelt es sich um Straßenzüge, die von der Kriegszerstörung weitgehend verschont geblieben sind. Nachdem ich mir das Mahnmal zur Erinnerung an den Continue reading Helios-44-2 (58mm/f2)

Die Synagoge am Lappenberg

„Schicksalstag“ 9. November. Aktuell ist der 9. November 1989 wieder in aller Munde, der Tag, an dem die Mauer des Unrechts geöffnet wurde. Gestern war der 30. Jahrestag dieses sogenannten „Mauerfalles“. Allerdings wird man nicht den Eindruck los, dass den Menschen im Lande immer noch nicht bewusst geworden ist, dass die zeitliche Existenz dieser Grenze Continue reading Die Synagoge am Lappenberg

Finette Nr. 2516 und Finetta I Nr. 19546 in Frankfurt/Höchst

Aufnahmen vor Ort mit dem Finar. Eine Finette für die Sammlung von Sarabèr-Kameras aus Goslar zu finden ist nicht einfach und erfordert Geduld. Ein äußerlich gut erhaltenes Exemplar zu ersteigern, das nach dem magischen Tropfen Öl an der richtigen Stelle auch noch funktioniert, das ist wirklich eine Besonderheit. Und wenn mit dieser alten fragilen Kamera Continue reading Finette Nr. 2516 und Finetta I Nr. 19546 in Frankfurt/Höchst

Die Katze ist aus dem Sack

Fujifilm-Protagonisten stellen die neue X-Pro3 vor. Nachdem Olaf Sztaba im vergangenen September einmal Dampf über verschiedene lautstarke Reaktionen auf die Vorankündigung der X-Pro3 abgelassen hatte, wurden heute nun die ersten ausführlicheren Previews der Fujifilm X-Pro3 veröffentlicht. Als erstes bekam ich die News von Jonas Rask, dass auf seiner Webseite der neue Beitrag zu lesen sei. Continue reading Die Katze ist aus dem Sack

Digitalisierungsfrust – Kapitel Negativ-Film 3

Gewaltakt. Und dennoch sind die Rohdateien aus dem Negativscan meiner letzten Fotorunde mit der Finetta 99 und einem Fujcolor C200 nicht zu retten. In der folgenden Gegenüberstellung stehen links die Roh-JPGs, die ich auf der gelieferten DVD vorgefunden habe und rechts die Ergebnisse meiner Versuche, die Scans in Bilder zu verwandeln. Die ausgegebenen JPG-Dateien haben Continue reading Digitalisierungsfrust – Kapitel Negativ-Film 3

Watameter entstaubt

Entfernungsmesser aus Braunschweig. Als ich meine erste Finetta 99 L hier in Hildesheim erwarb, saß auf dem Blitzschuh ein externer Entfernungsmesser der Firma Edmund Wateler (Wata), Fabrik Opt.-Fotogr. Erzeugnisse in Braunschweig. Mit einigen Experimenten hat sich die Bedienung schnell erschlossen. Wer in einer deutschen Bedienungsanleitung nachlesen möchte, der findet auf cameramanual.org eine kurz gehaltene Anleitung Continue reading Watameter entstaubt

Digitalisierungsfrust – Kapitel Dia-Film 2

Missglückter Stapellauf. Waren einige der digitalisierten Dias aus Venedig in Grenzen noch brauchbar (zum Anschauen auf einem kleinen Monitor – mehr nicht), so halte ich die digitalisierten Aufnahmen eines Stapellaufes, an denen ich in meiner Erinnerung mehr hänge, selbst dafür kaum geeignet. Der Bildserie vom Stapellauf eines Holzschiffes am Sandstrand im Indischen Ozean scheint mir Continue reading Digitalisierungsfrust – Kapitel Dia-Film 2

Digitalisierungsfrust – Kapitel Dia-Film 1

Wenn Venedig dunkel wird. Vor geraumer Zeit war ich im Keller und hatte alte Diakästen hervorgekramt, um sie nach vielen Jahren erstmals wieder durchzusehen. Nach dem ersten Gejammer über die viel zu schnell vergangenen Jahre konnte ich mich auf das Wesentliche konzentrieren und habe einige Filme zum Digitalisieren ausgesucht. Mit großer Spannung hatte ich die Continue reading Digitalisierungsfrust – Kapitel Dia-Film 1

Visuelle Wahrnehmung

Lineare Wiedergabe vermeiden. Der Farbraum, den das menschliche Auge wahrnehmen kann, ist wesentlich umfangreicher als der von Adobe RGB und erst recht von sRGB (hier ein Artikel zu dem Thema auf der Webseite von EIZO). Insbesondere im grünen Farbraum ist das Auge empfindlicher als ein Fotosensor. Ursache hierfür ist wahrscheinlich die Anpassung unseres optischen Sinnes Continue reading Visuelle Wahrnehmung