APSC

Nach oben gewachsen

Jupiter und der Himmel. Was macht alte Linsen so besonders? Wenn man die Bildbeispiele dieses und des vorhergehenden Blogeintrages betrachtet, könnte man sagen: wie man sieht, sieht man (fast) nichts – alles banale Motive vom Wegesrand. Sowohl bei den Versuchen mit dem Helios, als auch mit dem Jupiter ist mir aufgefallen, dass beide Objektive offensichtlich Continue reading Nach oben gewachsen

Rübenberge im November

Das Jupiter 85 mm / f 2,0 im Feld. An einem kalten, diesigen Novembertag ein neu erworbenes Vintage-Objektiv auszuprobieren, ist auf Anhieb garnicht so einfach; erst recht, wenn es sich dabei nicht um eine Normalbrennweite oder leichtes Weitwinkel handelt, das man noch für irgendeine Art von Straßenfotografie einsetzen könnte. Bei dem Jupiter 9, das eine Continue reading Rübenberge im November

Einige Sonnenminuten

Offenblende im Nahbereich. Ungereimtheiten in der Objektivwirkung bei der Aufnahmeserie am Samstag haben mich veranlasst, kurzfristig das Helios-44-2 noch einmal auszuprobieren. Ich wollte die kurze Zeit des Sonnenscheins am Nachmittag nutzen, gezielt offenblendige Nahaufnahmen bei tief stehender Sonne und teils bei Gegenlicht mit dem Biotar-Nachbau anzufertigen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Blendenring seltsamerweise einen Continue reading Einige Sonnenminuten

Helios-44-2 (58mm/f2)

Vom Neuen Tor zum Gelben Stern. Das Neue Tor ist das letzte verbliebene mittelalterliche Stadttor von Hildesheim. Es unterquert den Kehrwieder-Wall. Von hier aus gelangt man über den Lappenberg zum Gelben Stern. Dabei handelt es sich um Straßenzüge, die von der Kriegszerstörung weitgehend verschont geblieben sind. Nachdem ich mir das Mahnmal zur Erinnerung an den Continue reading Helios-44-2 (58mm/f2)

Die Synagoge am Lappenberg

„Schicksalstag“ 9. November. Aktuell ist der 9. November 1989 wieder in aller Munde, der Tag, an dem die Mauer des Unrechts geöffnet wurde. Gestern war der 30. Jahrestag dieses sogenannten „Mauerfalles“. Allerdings wird man nicht den Eindruck los, dass den Menschen im Lande immer noch nicht bewusst geworden ist, dass die zeitliche Existenz dieser Grenze Continue reading Die Synagoge am Lappenberg

Im Garten

Frühlingserwachen mit 6 x 6 und APSC. Seit den Anfängen meiner fotografischen Gehversuche habe ich eine tiefe Bewunderung vor dem Tonwertreichtum und der Bildwirkung von Mittelformataufnahmen. Obwohl ich das 2:3-Handtuchformat des Kleinbildfilms schätze, finde ich doch einen besonderen Reiz in dem quadratischen Bild der 6×6 cm Mittelformatnegative. In der folgenden kleinen SW-Galerie stelle ich 6×6 Continue reading Im Garten