Architektur

Kein Aqua alta

Aber auch kein Overtourism – Kürzlich war mir erstmals der Begriff Overtourism untergekommen, der natürlich von Wikipedia im Detail erläutert wird. Verschiedene Magazine, u.a. GEO und Stern hatten sich dieses Themas schon früher angenommen und auch ein Ranking wurde hierzu auf statista.com veröffentlicht. Wir hatten Venedig wiederholt in den 80er und 90er Jahren besucht und Continue reading Kein Aqua alta

Zu Ostern auf Kreta

Versuch einer Bilderrettung Der Farbnegativfim Kodacolor Gold war der einzige Film, den wir zu Ostern 1995 mit auf Kreta hatten. Da von dieser Reise Vergrößerungen in 13 x 18 cm vorliegen, die die Jahre in 2 Phototalben gut überstanden haben, habe ich mir Filme davon ausgesucht, um einen neuen Versuch eines automatisierten Filmscans von Farbnegativen Continue reading Zu Ostern auf Kreta

Auf dem Weg zur Arbeit

Hildesheim ist bunt. Bereits vor etlichen Monaten waren mir auf meinem Wege zur Arbeit die Wandbemalungen an einer großen Reihe von Betongaragen in der Nähe des Ostbahnhofs in Hildesheim aufgefallen. Mir ist auch bewusst geworden, dass sich die Motive  mit der Zeit gewandelt haben. Am heutigen Vormittag hatte ich dann erstmals die Möglichkeit, mir die Continue reading Auf dem Weg zur Arbeit

Die Putten der Roseburg

Ein Märchenschloss aus Beton. Die Roseburg liegt am Nord-Ost-Harz in der Nähe von Ballenstedt (Sachsen-Anhalt). Ab dem Jahre 1907 hatte Ernst Bernhard Sehring auf etwa 13.000 qm Land das skurrile, aber sehenswerte Märchenschloss Roseburg erbaut. Der Architekt Bernhard Sehring war zuvor, ab  Ende des 19. Jahrhunderts, für Entwürfe von Theatergebäuden verantwortlich, u.a. auch für das Continue reading Die Putten der Roseburg

Mönchehaus

Einladung zum genauen Sehen? Ohne das Fragezeichen ist dieser Satz ein Überschriftenzitat eines Artikels der Goslarschen Zeitung über die noch bis zum 24.02.2019 laufende Ausstellung des letztjährigen Kaiserringträgers, Wolfgang Tillmanns im Mönchehaus Goslar. Die zweite Zeitungsüberschrift, die mir in Erinnerung geblieben ist, lautet „Männerarme zeigen Stärke und Verletztlichkeit“. – Aha. Dass es sich nicht um Continue reading Mönchehaus

Schwärzer als Schwarz

Klosterbesuch bei blauem Himmel. Das Zisterzienser Kloster Walkenried liegt am Südrand des Harzes. Unser letzter Besuch dort ist gut 10 Jahre her. So alt sind auch die RAW-Dateien der Canon 5D Mark II, die ich noch einmal für Versuche einer eigenwilligen und markanten Schwarz-Weiß-Entwicklung hervorgekramt habe. An diesen Bildbeispielen mit überwiegend sonnigem, teils nur wenig Continue reading Schwärzer als Schwarz

Autochrome – Border

Exposure X4 – Vintage Preset. Beim Durchstöbern der Farbpresets in Exposure X4 hatte ich eine Vintage-Variante entdeckt, die als „Autochrome“ betitelt wird. Dieses Preset gibt es ohne und mit einem breiten Rahmen. Nach meiner Einschätzung wirken die auf alt getrimmten Fotografien der Umgebungsmauer vom Kloster Michaelstein im Ostharz mit einem Rahmen etwas konsequenter. Ich habe Continue reading Autochrome – Border

Im Händelhaus

Exposure X4 – Kodak Technical Pan. Bei der ersten Durchsicht der Preset-Sammlung in Exposure X4 war mir die Simulation für den panchromatischen SW-Film von Kodak aufgefallen. Diesen Film habe ich selber nie benutzt. Dagegen war das Gegenstück von Ilford, der Pan F, einer meiner Favoriten. Wegen der niedrigen Lichtempfindlichkeit zwar nicht so häufig eingesetzt, war Continue reading Im Händelhaus