Haveltour im September

Meine Frau und ich haben zwar einige Bereiche der Weltmeere unter Wasser taucherisch erkundet, die Havel in Brandenburg oberhalb der Wasseroberfläche kannten wir jedoch bisher noch nicht. Da es mittlerweile einen Skipper in unserer Wandertruppe gibt, wurde die spätsommerliche gemeinsame Harzwanderung nun zu einer Bootstour auf der Havel. Das Wetter meinte es gut, es war zumeist sonnig im Wechsel mit vorüberziehender Bewölkung und es blieb trocken. Bei Windstille war es noch sommerlich warm, auf dem offenen Wasser aber dagegen erstaunlich zugig. So entstand die Bilderserie, die eine kleine Übersicht insbesondere der Uferlandschaft gibt.

 

 

Die Verfremdung der Havelbrücke durch Pseudosolarisation enstand durch eine zickzackartige Einstellung der RGB-Gradatationskurve in Lightroom – eine anfangs interessante, aber in der Wiederholung sich schnell erschöpfende gestalterische Variante.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.