Hildesheim Ost

Garagen-Graffiti Nr. 2 –

Ich war zu früh. Die Sonne stand noch tief. Mein Schatten fiel anfangs auf die Garagenwände. So habe ich mir erst einige Details auf den Garagenwänden angesehen, die seit meinem letzten Besuch vor einem halben Jahr mittlerweile alle neu besprüht wurden. Diesmal war ich aber nicht allein. Zwischenzeitlich kamen noch 2 junge Männer auf Fahrrädern vorbei, die sich ein oder 2 Graffitis besonders angeschaut hatten – vielleicht 2 Sprayer bei der Planung? Wir kamen kurz ins Gespräch. Dabei erfuhr ich, dass diese Garagenfront eine von insgesamt drei von der Stadt Hildesheim für Graffitis „frei gegebenen“ Stellen seien. Die Wandbilder werden in unregelmäßigen Abständen erneuert, manchmal innerhalb von wenigen Wochen. Wer die Maler bzw. Sprayer sind, sei aber unbekannt. Jedenfalls wären diesmal die Graffitis „nicht besonders gut“! Ich wurde noch kurz während meiner Fotoaktion mit dem Smartphone aufgenommen, dann war ich wieder allein. Am und hinter dem Zaun hat sich nicht viel getan. Hier waren wenig neue Kleinmotive zu finden – auch kaum neue Sprühdosen.

 

Datails

Graffiti 2

Am Zaun


Notiz-Blog

Am vergangenen Sonntag stand gegen 10:15 h die Sonne ausreichend hoch am Himmel damit mein Schatten nicht mehr in die Übersichtsaufnahmen der Graffitis hineinragte. Ende März war ich gegen 10:30 vor Ort. Es war auch diesmal wieder ein strahlend-klarer Morgen. Die Detailaufnahmen habe ich mit der X-Pro2 und dem 50er Fujicron angefertigt, die Übersichtsaufnahmen mit der X-T2 und dem Weitwinkelzoom 10-24 mm, zumeist bei 11,5 mm Brennweite. Die RAW-Dateien aus beiden Kameras wurden in C1 plakativ entwickelt (insbesondere deutliche Anhebung von Sättigung und Kontrasten, teilweise weitere selektive Farbanhebung mit dem Farbeditor in C1). Die SW-Bilder wurden je nach Motiv mit unterschiedlichen Presets in Silver Efex erstellt. Die Ausrichtung der Garagenwände erfolgte mit der Trapezkorrektur in C1. Die Graffitis haben teils die Grenzen zweier benachbarter Garagen überschnitten. So besitzen die Übersichtaufnahmen durchaus unterschiedliche Formate. Etwas problematisch waren wieder einige helle Reflexe der glänzenden Sprühfarben auf den grob strukturierten Wänden. Die matten Farben bereiteten bei der Ausentwicklung keinerlei Schierigkeiten. Vereinzelte senkrechte, harte Schlagschatten stammen von den Straßenlaternen an der Grundstücksgrenze zu den Bahnschienen am Bahnhof Hildesheim Ost.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.