Verkehrte Welt

Das Meike Fisheye 6,5mm/f2 im Spätsommer 2018.

Es gibt Tage, an denen das leere Versprechen der grauen tief hängenden Wolken mehr der eigenen Stimmungslage entspricht als der lichte Sonnenschein des langen und trockenen Sommers, der hinter uns liegt. Heute war so ein Tag, zumindest am späten Nachmittag. Er bot die Gelegenheit, das Fisheye-Objektiv MK 6,5mm/f2 für Fujifilm X-Mount von Meike einmal nicht (wie so häufig) bei Sonne und blauem Himmel auszuprobieren, sondern eben im Licht der dunklen Wolken. Dementsprechend ist auch eine gewisse Anzahl an Bildern in Schwarz-Grau entstanden. Ich hatte natürlich noch ein „richtiges“ Objektiv dabei. Aber wenn man sich erst einmal in die Eigenart der Optik eingedacht hat, dann fallen einem mehr und mehr an möglichen Motiven hierfür auf. So auch auf der heutigen 2-Stunden-Tour vom Umspannwerk Ochtersum zur Schwarzen Heide.

Angeboten wird das Objektiv im Meike-Shop oder bei Amazon. Berichte und Tests von diesem Objektiv sind auf verschiedenen Webseiten (z.B. hier und hier oder hier) sowie auf YouTube (z.B hier oder hier beim Skifahren) anzuschauen. Ich habe das Meike Fisheye-Objektiv an die Fujifilm X-T2 montiert, weil ich so durch den flexiblen Monitor alle erdenklichen Aufnahmepositionen ausprobieren konnte. Die Hilfe für das manuelle Fokussieren wurde auf die Farbe Blau eingestellt, weil Rot und Weiß sich in der Vergangenheit manchmal als wenig hilfreich erwiesen hatten, zumindest dann, wenn sich vermehrt Weiß oder Rot von den Objekten im Motivausschnitt befand. Objektiv und Bildgestaltung sind gewöhnungsbedürftig. Aus dem kreisrunden Bildausschnitt muss man eine gestalterische Tugend machen und sich gleichzeitig aber in Acht vor einem inflationären Gebrauch nehmen (außer in diesem Blogeintrag natürlich). Auch bedarf es einer besonderen Aufmerksamkeit, dass nicht Finger der linken Hand oder die Fußspitzen in das extrem weite Bildfeld hineinreichen. Nahaufnahmen insbesondere mit offener Blende sind trotz allem nicht ganz einfach. Dennoch gelingt es auch bei 6,5 mm Brennweite mit einiger Mühe Schärfe und Unschärfe im Bild zu vereinen. Für diese Webpräsentation wurden ausschließlich die RAW-Dateien in Lightroom und Silver Efex verarbeitet.

Ganz so trist soll dieser Blogeintrag nicht zu Ende gehen. Unmittelbar nach dem Eintreffen des Päckchens und dem ungeduldigen Auspacken des Objektives mussten gleich die ersten Versuche im Garten stattfinden. So kann ich hiervon zum Abschluss auch 4 Sonnenscheinaufnahmen präsentieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.