Im Händelhaus

Exposure X4 – Kodak Technical Pan.

Bei der ersten Durchsicht der Preset-Sammlung in Exposure X4 war mir die Simulation für den panchromatischen SW-Film von Kodak aufgefallen. Diesen Film habe ich selber nie benutzt. Dagegen war das Gegenstück von Ilford, der Pan F, einer meiner Favoriten. Wegen der niedrigen Lichtempfindlichkeit zwar nicht so häufig eingesetzt, war dieser durch das sehr feine Korn, das Kontrastverhalten und den homogenen Graustufenverlauf für bestimmte Motive besonders aus dem Bereich der Architektur prädestiniert.

Ich habe hier einige Motive aus dem Händelhaus in Halle, aufgenommen als RAW-Datei mit der Canon 5D Mark II, in Exposure X4 modifiziert. Die Canon-Aufnahmen wurden nur geringfügig in den Tiefen, etwas mehr in den Lichtern angepasst, in der Klarheit sehr dezent angehoben und dann mit dem Preset Kodak Technical Pan in Schwarz-Weiß-Bilder umgewandelt. Eine Schärfekorrektur oder Rauschreduktion der Available-Light-Aufnahmen erfolgte nicht.

Ich finde die Filmsimulation gut gelungen. Die feine Zeichnung, das fehlende Korn sowie die gute Beherrschung starker Lichtkontraste lassen die Bildergebnisse harmonisch wirken. Der zarte Graustufenverlauf verleitet zu einem Print auf Ilford Galerie Prestige.

 

Hier die technischen Daten der beiden SW-Filme:

Kodak Technical Pan

Ilford Pan F

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.