Tatsächlich Schnee in Diekholzen

Tief »Ahmet«.

„Eine Initiative setzt neue deutsche Namen auf die Wetterkarte, um die Vielfalt in der Bevölkerung sichtbar zu machen.“ Weiter schreibt der SPIEGEL am 5. Januar noch: „In den ersten Wochen des Jahres 2021 werden häufig Namen mit Migrationshintergrund auf der Wetterkarte stehen.“ Wie dem auch sei, es hatte gestern in Diekholzen geschneit und wir machten uns am frühen Nachmittag in den Hildesheimer Wald, Richtung Eichenberg auf.

Es waren nur wenige Spaziergänger unterwegs – kein Massenauftrieb wie am vergangenen Wochenende im Harz.

 


Notizblog

Die Filmsimulation „Fujifilm Velvia (VIVID)“ sollte innerhalb von Capture One ein wenig Farbe in das lang vermisste Weiß bringen. Trotz der Anhebung der Belichtung an der Kamera um 1/3 Stufe, waren alle Aufnahmen unterbelichtet. In der Nachbearbeitung musste die Belichtung daher noch einmal um 0,6 bis 0,9 Blendenstufen angehoben werden. Farben und Sättigung wurden beim Standard belassen.

„Künstlerisch High-Key-Effekt, gerahmt“ unter den Voreinstellungen „Modern“ von Silver Efex Pro war mit kleinen Anpassungen der Gesamt-Helligkeit und Anhebung der Schwarzanteile die Grundlage für die SW-Variante der Schnee-Bilder vom Wegesrand.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.