An der Bahn

Bei Schnee und Nebel.

Die ICE-Trasse verläuft wenige Kilometer nordwestlich von Diekholzen. Der Hildesheimer Wald wird dabei mit Tunneln abschnittsweise durchquert. Unmittelbar bei Diekholzen gibt es den Eichenbergtunnel. Diese Region ist zu Fuß gut von Diekholzen aus zu erreichen. Sie bot an diesem Tage teils geschmolzenen Schnee sowie tief hängende Nebelschwaden. Es war hier zudem nahezu menschenleer. Die beiden Fußgänger, die uns nach 2/3 des Weges entgegen kamen, drehten allerdings um, als sie uns von weitem gesehen hatten.

 

Unter der Brücke

Zu Beginn des Rundweges unterquerten wir die ICE-Trasse an einer bemalten Brücke, deren Graffitis ich auf dem Rückwege aufgenommen habe.

 


Notizblog

Die RAW-Dateien beider Farbserien wurden von C1 an die NIK-Software Color Efex Pro 4 übergeben. „Bleach Bypass“ und „Details verstärken“ waren die Grundeinstellungen der ersten Bildserie. Die zweite mit den Graffitis unter der Brücke wurde bearbeitet mit „Brilliance Warmth“ und „Sättigung erhöhen“.

Die Ergebnisse der ersten Bildserie wurden nach der Bearbeitung in Color Efex unverändert belassen, während ich bei der zweiten Serie die TIFFs innerhalb von C1 noch einmal leicht in der Klarheit angehoben habe, um den Aufnahmen noch etwas mehr Knackigkeit zu verleihen.

„Film Noir 1“ innerhalb von Silver Efex Pro 2 war die Grundeinstellung für das Beitragsfoto wie auch für die letzte Aufnahme diese Beitrages.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.