Blues mit Harfe oder Polka für Donald

Pixner Projekt im Pavillon in Hannover

Hätte ich vorher gewusst, welche hervorragende Sitz-, Sicht- und Hörgelegenheit das Kulturzentrum Pavillon in Hannover bietet, hätte ich wahrscheinlich doch die XT-2 mit dem 56er und vielleicht dem 23er mitgenommen. So blieb mir nur wieder das Smartphone mit seinen arg begrenzten fotografischen Möglichkeiten im Weitwinkelbereich, um einige (grobe) Bildeindrücke des Pixner-Konzerts festzuhalten.

Wer sein musikalisches Zuhause in verschiedenen Musikrichtungen hat und sich mit dem Klang einer steirischen, diatonischen Harmonika anfreunden kann, der kommt bei dem Multiinstrumentalisten Herbert Pixner auf seine Kosten: von Led Zeppelin über Jazz zu Tango in die eisigen Höhen der Volksmusikberge in Pink-Floyd-Manier…

Musikalische Spielfreude und -witz haben die Hannoveraner zu Standing Ovation hingerissen so dass der gestrige Konzertabend nach knapp 3 Stunden für alle offensichtlich äußerst kurzweilig zu Ende ging.

Wen die 3 herumwuselnden Kameramänner nicht stören, der mag auf YouTube einige aufnahmetechnisch gute Beispiele der BACKstage-Serie von 2015 nachvollziehen; allen voran das Stück Morgenrot, über Tango to go, Misty und Haitabua zum Passeirer Landler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.