An der Rennbahn

Eigenes Preset mit Exposure X4.

Heute habe ich ausprobiert, wie gut sich Bilder alter digitaler Kameras mit Exposure X4 aufbereiten lassen, wie gut Exposure mit Dateien kleiner Sensoren (1/1.7“ CCD-Sensor) umgeht und wie schnell sich ein eigenes Preset erstellen und auf verschiedene Bilder anwenden lässt. Dazu habe ich alte JPGs aus der Canon PowerShot S90 (meine letzte digitale Pocketkamera) in Exposure X4 modifiziert und zwar mit einem in wenigen Minuten erstelltem Preset im Vintage-Stil, ohne dass eine weitere Reduktion der ohnehin mäßigen Auflösung eintreten soll.

Wenn man gewohnt ist, mit den Ergebnissen der modernen, hochauflösenden Kameras umzugehen, ist man schnell irritiert, wie klein der Spielraum für die Nachbearbeitung von Bildern älterer Digitalkameras ist und wie schnell man die Grenze überschreitet, an der sich die Qualität durch zusätzliche Manipulationen verschlechtert. Ein Preset für Exposure lässt sich rasch „zusammenzimmern“. Ob dieses dann auch für die „Entwicklung“ geeignet ist, zeigt sich bisweilen ersten nach vielen Versuchen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.