EVI-Lichtungen im Video-Rückblick

Auf VIMEO.

Fotografie kann Bewegungsmomente nur begrenzt einfangen und festhalten. Zeit und Bewegung sind dagegen feste Bestandteile eines Videos, das wiederum nahezu untrennbar mit einer akustischen Begleitung verbunden ist. Sowohl 2020, als auch 2018 lebte ein Teil der Lichtungen von der Dimension der Zeit, von Dynamik und Bewegung und ganz besonders auch von interaktiven Handlungen der Besucher. Durch die Webseite zu den EVI-Lichtungen wurde ich kürzlich auf Video-Dokumentationen zu einigen Programmbestandteilen aufmerksam, die auf Vimeo veröffentlicht wurden. Im folgenden habe ich eine Auswahl dieser Videos getroffen, von denen ich meine, dass sie gegenüber der Still-Fotografie essentielle Aspekte der Installationen wiedergeben können. Die Webseite zu den EVI-Lichtungen habe ich hier noch einmal verlinkt.

Da ich nicht weiß, wie lange anderweitig Informationen zu den Programmen und den jeweiligen Orten der Lichtungen vorgehalten werden, biete ich hier zudem die Programm-Flyer von 2018 und 2020 zum Download an. Weiter unten ist eine Link-Liste zu den einzelnen hier gezeigten internationalen Künstlern zu finden.

 

2020 – Echo –

Jaap van den Elzen & Augusto Meijer


2018 – Lux Excelsis –

Xenorama


2020 – For iTernity –

Katja Heitmann


2018 – Architekturprojektion –

Robert Sochacki


2020 – Immer und Ewig –

Georg Trenz & Detlef Hartung


2020 – Widerstandsmoment –

Hinrich Gross


2020 – Licht Stein Dialog –

Martin Mayer & Quirin Empl


2020 – Soap Opera –

STRAN 22


2020 – Dancing House –

Klaus Obermaier


2018 – Licht Oszillator –

Tilen Sepič


2018 – Räume im Raum –

Ursula Scherrer & Liliya Ben Romdhane


2018 – Ex oriente lux –

Katrin Bethge


2018 – On behalf of the earth and the sea –

Houda Ghorbel & Wadi Mhiri copy


Links:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.