Vor dem ersehnten Regen

Am Eingang zu einer Idylle –

Am vergangenen Samstag waren wir wieder am Rand des Despetales, um uns eine empfohlene Besonderheit anzusehen. Dabei kamen wir an den Eingang eines kleinen Seitentales, das sich geradezu als Idylle entpuppte.

Einige Felder waren bereits – für die Jahreszeit zu früh – in Teilen abgemäht worden. Der Regen lag schon in der Luft. Die Wolken hingen drückend tief. Nur anfangs waren noch einige Grillen am Zirpen und im Hintergrund zwei Feldlerchen zu hören. Zuletzt war es dann absolut still,

Hier einige fotografische Eindrücke mit dem neuen alten 23er an der X-Pro2, die ich entsprechend der Stimmung in SW etwas akzentuiert habe. Damit die stille Abgeschiedenheit gewahrt bleibt, wird nichts weiter verraten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.